BUNTE DUNKLE HAARE MIT DEM OIL SLICK COLORSERVICE*

*Werbung da Produktnennung

Pastellhaarfarben oder Granny Hair sehen wir oft im Strassenbild.Für diese Haarfarben müssen allerdings die Haare kräftig aufgehellt werden.

Ich kenne einige Salonkundinnen mit braunem Haar, die liebend gern auch mal etwas buntes in ihrer Haarpracht zaubern lassen wollen. 

Allerdings scheuen sich viele dunkelhaarige vorher komplett blondieren zu lassen. 

Ich habe jetzt die perfekte Idee für diese Kundengruppe entdeckt. 

Der Cokorationsservice nennt sich Oil Slick Hair und ist besonders für dunkle Haare geeignet, die nicht oder nur partiell blondiert werden wollen.

Oil Slick Hair erobert gerade Instagram und Pinterest. 

Was bedeutet eigentlich Oil Slick Hair?

Die neue Trend-Haarfarbe ist eine gekonnte Kombination  aus kühlen Blau- und Grüntönen  und  wärmeren Gold- und Violett-Tönen. 

Das atemberaubende  Farbspiel sieht aus wie verschüttetes Öl, das auf der Straße vor sich hinschimmert. 

Aber seht selbst:

Erstellt wird der Oil Slick Hair Look mit einer semi-permanenten Haarfarbe – wie Redken City Beats oder So Color Cult. 

Bei diesem Farbservice werden vor allem die Längen und Spitzen in diagonalen  Abteilungen coloriert. Je mehr Farben miteinander kombiniert werden, desto interessanter und geheimnisvoller ist der Effekt. 

Sehr oft wird für diese Colorationstechnik Dunkelgrün, Königsblau und Violett verwendet, da diese Farben besonders dunkel sind und dadurch auf dem dunkeln haar besonders sichtbar sind.

Grundsätzlich ist aber erlaubt was gefällt. Ich persönlich finde auch ein gold oder orange sehr passend. Nur dafür müssen einzelne Haarpartien etwas aufgehellt werden.

Happy Coloring!

Wenn Du immer auf der Suche nach Colorationsideen bist, dann folge mir gern auf Instagram.

Ich freue mich wenn wir im Kontakt bleiben. 

Something is wrong.
Instagram token error.
1

Urheber Titelfoto:  Eugene Partyzan

Your Haircolorist

Hinterlasse hier Deine Gedanken!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.